Home arrow Ordination arrow Ordinationsgeschichte
Ordinationsgeschichte
Geschichte der Praxis Dr. Bräuer
Image
Seit Mitte der 1970er Jahre gibt es in der Fasangartengasse 16 im 13. Wiener Gemeindebezirk eine Ordination für Gynäkologie und Geburtshilfe,
sie wurde von Frau Dr. Charlotte Bräuer  im Jahre 1974 gegründet.
Bis dahin war sie als Oberärztin im Wilhelminenspital der Stadt Wien tätig.
Als eine der ersten weiblichen Gynäkologinnen wagte sie den Weg in die Niederlassung und somit in die Selbstständigkeit.

Aus dem Nichts gelang es ihr in kurzer Zeit durch ihr freundliches Wesen und ihre fachliche Kompetenz einen beachtlichen Patientenstock aufzubauen.
Stetige Fortbildung und laufende Anpassung des Inventars an die Anforderungen der modernen Medizin bildeten die Basis für großes Vertrauen der Patientinnen.
Als eine der ersten niedergelassenen Gynäkologen legte sich Fr. Dr. Bräuer
Mitte der Achtziger Jahre ein Ultraschallgerät zu.
In der Zwischenzeit verfügt die Praxis Dr. Bräuer bereits über die vierte Generation moderner Ultraschallgerätetechnologie.
Ebenfalls beim Einstieg in das EDV Zeitalter war Fr. Dr. Bräuer ihrer Zeit weit voraus und stellte die Ordination schon längst auf ein Computersystem um, als die meisten anderen Ordinationen noch Karteien führten.

Auch bei der Auswahl der Ordinationsassistentinnen wurde stets Wert auf Qualität und Freundlichkeit gelegt.
Viele Jahre lang war Frau Edith Schumann, bis zur wohlverdienten Pension,  die gute Seele an der Seite von Fr. Dr. Bräuer.   Danach kam Frau Romana Dolleisch, die leider durch einen schweren Schicksalsschlag  aus dem Dienstverhältnis ausschied.

Seit 2006 schließlich ist erstmals eine diplomierte Gesunden – und Krankenschwester in der Praxis tätig. Frau  DGKS Barbara Brandstätter besticht nicht nur durch ihre ruhige und äußerst freundliche Art, sondern auch und vor allem durch ihre fachliche Kompetenz. Ihre Berufserfahrung als gynäkologische Schwester sammelte sie an der Wöchnerinnen Station im Kaiser Franz Josef Spital.

Ebenfalls seit 2006 ist Herr Dr. Rudolf Bräuer, Sohn von Fr. Dr. Bräuer, in der Praxis als Gynäkologe tätig.
Die Basis für eine erfolgreiche Tätigkeit in der Ordination erhielt Hr. Dr. Bräuer durch die Ausbildung an der Abteilung von Herrn Prof. Dr. W. Gruber  im KFJ – Spital und durch Ausbildungsaufenthalte am AKH (Abteilung für Endokrinologie und Sterilitätsbehandlung) und der Semmelweis Frauenklinik.
Seit Oktober 2008 ist Hr. Dr. Bräuer auch als Oberarzt an der Privatklinik Goldenes Kreuz tätig.
So wie Fr. Dr. Charlotte Bräuer (die übrigens die Ehre hatte das 55.000 Baby in der Geschichte des Goldenen Kreuzes zur Welt zu bringen) betreut auch Herr Dr. Bräuer Schwangere, die privat im Goldenen Kreuz entbinden wollen.

Die Geschichte der Praxis Dr. Bräuer wird durch die Gattin von Herrn Dr. Bräuer, Dr. Julia Bräuer,  komplettiert, die seit 2007 als selbständige Psychotherapeutin  in den Praxisräumlichkeiten tätig ist.
Ihr Fachgebiet ist die Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Rogers.

Somit erfolgt in beeindruckender Kontinuität die Weiterentwicklung des Angebotes für die Patientinnen im Sinne des ganzheitlichen Aspektes der modernen Frauenheilkunde.